Gepäckträgerbox fürs Fahrrad

In heutigen wirtschaftlich schwierigen Zeiten erfreut sich das Radfahren großer Beliebtheit. Als günstige Alternative gegenüber dem Pkw können hiermit nahe Ziele schnell und leicht erreicht werden. Viele nutzen wieder ihr Rad für den täglichen Weg zur Arbeit. Aber auch in den Sommermonaten steigen viele Radfreunde auf ihr Bike und erkunden damit die schönsten Ausflugsziele. Viele haben hierbei nach wie vor das Problem, dass sie für den Transport keine geeigneten Staumöglichkeiten besitzen. Wer mit dem Rad unterwegs ist, kann über längere Zeit keinen schweren Radrucksack tragen.

Moderne Tourenräder haben alle einen stabilen Gepäckträger. Von daher bietet es sich an, sich Gedanken über den Kauf einer hochwertigen Gepäckträgerbox fürs Fahrrad zu machen.

Eine Gepäckträgerbox fürs Fahrrad ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. In der Regel wird sie mit zwei Metallplatten sicher auf dem Gepäckträger des Rades verschraubt. Stauvolumen um die 15 Liter sind fast schon Standard. Der hochwertige Kunststoff ist auch extremen Belastungen gewachsen. Im Innenfach findet auch eine Kameraausrüstung sicheren Schutz vor Nässe, Staub und Schmutz. Die meisten Boxen sind abschließbar, so dass auch sensible Gegenstände sicher geschützt sind. Formmäßig sind diese Boxen als Topcase gefertigt, die seitlich über den Gepäckträger nur wenig herausragen. Damit wird gewährleistet, dass die Box beim Fahren keinen hohen Luftwiderstand aufweist und auch den Fahrer nicht behindert.

Einige Gepäckträgerboxen lassen sich über eine Adapterplatte leicht vom Gepäckträger entnehmen. Mittels eines Tragegriffs kann man sie nach der Radtour bequem tragen. Es gibt auch Übergrößen, die genügend Stauraum zur Verfügung stellen, um beispielsweise einen Fahrradhelm aufzunehmen. Die meisten Boxen sind auch für die modernen E-Bikes geeignet.

Weitere Staumöglichkeiten:

Fahrradtaschen

Gepäckträgertaschen

Fahrrad Satteltasche

Lenkertasche fürs Fahrrad

Fahrradanhänger