Fahrradrucksack – ideal für jede Tour

Wer häufig mit dem Fahrrad unterwegs ist und wichtige Dinge mit sich führen oder transportieren möchte, benötigt dafür Stauraum. Eine gute Möglichkeit des sicheren und auch bequemen Transportes bieten Fahrradrucksäcke, die nicht nur alltagstauglich sind, sondern auch den Anforderungen des Radsportes entsprechen. Da ein Rennrad meist keinen Gepäckträger aufweist ist der Fahrradrucksack die einfachste Lösung um Ausrüstung zu transportieren.

Ausstattung und Tragekomfort bei Fahrradrucksäcken

Ein Fahrradrucksack sollte kompakt, robust, stabil aber nicht zu schwer sein. Wichtig sind eine gute Handhabung, eine umfassende Ausstattung und ein ausgezeichneter Tragekomfort. Ein längenverstellbares Schultergurtsystem ermöglicht eine optimale Einstellung. Brust- und Hüftgurte sorgen für den wichtigen Halt des Fahrradrucksackes und verhindern ein Verrutschen.

Fahrradrucksack

Der Fahrrad Rucksack ist auch als Trinkrucksack erhältlich. Mit Hilfe einer Trinksystemhalterung kann der Fahrer seinen Flüssigkeitsverlust stets bequem und schnell ausgleichen kann. Der Fahrradrucksack sollte über ein praktisches Bodenfach verfügen. In seitlich und vorn aufgesetzte Netztaschen können unproblematisch und schnell Jacke oder Handschuhe verstaut werden. Im Innenbereich des Rucksackes ist ein Fach für Wertsachen sehr hilfreich. Hier können Schlüssel, Geldbörse und weitere wichtige Gegenstände sicher mitgeführt werden. Fahrradrücksäcke sind auch mit einer praktischen Helmhalterung erhältlich.

Ein Fahrradrucksack muss mit Reflektoren ausgestattet sein, die sich seitlich und auch auf der vorderen Seite des Rucksackes befinden können. Reflektoren dienen der Sicherheit des Radfahrers. Durch die Reflektoren wird der Fahrer auch bei schlechten Wetterverhältnissen von anderen Verkehrsteilnehmern rechtzeitig gesehen.

Für einen angenehmen Tragekomfort sorgen spezielle Rückenbelüftungssysteme. Sie begünstigen die Luftzirkulation und verhindern einen Wärmestau. Ein Fahrradrucksack sollte den Rückenkonturen angepasst sein. Ohne einzuengen sollte er sicher am Körper anliegen. Hat man bei seinem Fahrradrucksack nicht die wasserdichte Variante gewählt, so sollte er zumindest mit einer integrierten Regenhülle ausgestattet sein. Einerseits für den Fahrer und andererseits natürlich für den Fahrradrucksack selbst.

Direkt zu Rennrad Rucksäcken