Fahrradfelgen in Zoll

Die Fahrradfelge ist eines der wichtigsten Bauteile am Fahrrad. Je nach Fahrradtyp bieten sich unterschiedliche Ausführungen und Qualitäten an.

Ein Mountainbike ist mit einer Felge ausgerüstet, die einen Durchmesser von 26 Zoll besitzt. Es gibt einige Nischenmodelle mit 24 Zoll oder 29 Zoll. Bei der Wahl der richtigen Fahrradfelge muss man die gefahrene Reifenbreite mit einbeziehen. Eine schmale Mountainbikefelge ist für Reifen mit den Maßen 26×1,75 bis 26×2,25 geeignet. Wer dagegen breitere Reifen bevorzugt, also gerne komfortabel unterwegs sein möchte oder für rasante Abfahrten eine Portion extra Grip benötigt, muss auf eine breitere Mountainbikefelge zurück greifen. Diese Modelle nehmen Reifenbreiten von 26×2,5 oder 26×2,75 locker auf. Beim Kauf muss man darauf achten, dass die Felgen auf der Innenseite eine Rille haben. Diese Rille ist wie ein Haken konzipiert.

Der Fahrradreifen besitzt ebenfalls eine extra Wulst, die sich beim Aufpumpen perfekt mit der Rille verhakt. Ein Abspringen des Reifens ist somit fast ausgeschlossen. Des Weiteren kann man bei verschiedenen Anbietern unterschiedliche Felgenprofile kaufen. Es gibt sehr leichte Felgen für den Wettkampfeinsatz oder eben sehr stabile Felgen für die Alpenüberquerung. Ein Merkmal einer Rennfelge sind die Speichenlöcher, bei solch einem Modell sind 28 Löcher oder maximal 32 Löcher vorgesehen. Stabilere Felgen vertrauen eher auf 36 Speichen.

Rennrad 28 Zoll – Mtb 26 Zoll

Beim Rennrad sieht das ähnlich aus, jedoch besitzen die Felgen einen Durchmesser von 28 Zoll und sind von Haus aus sehr schmal. Auch hier gibt es wieder Unterschiede in der Speichenzahl. Als Faustregel gilt daher: je mehr Speichen desto stabiler wird das Laufrad. Allerdings auch schwerer. Beim Rennrad gibt es einige Sonderausführungen die besonders aerodynamisch sind und eine hohe Geschwindigkeit ermöglichen. Hier entscheiden der eigene Anspruch und der Geldbeutel.

Andere Fahrradgattungen, wie Trekkingräder oder Crossbikes, greifen auf die Bauteile der Sparten Mountainbike oder Rennrad zurück. Je nach Radmodell kann so die passende Felge ausgewählt und montiert werden. Wichtig ist jedoch, dass ein Felgenband nicht vergessen wird. Ansonsten gibt es zahlreiche Plattfüße.