Leucht- Warnweste fürs Radfahren

Sicher ans Ziel

Es gibt sie: Sicherheitsbewusste Draufgänger, die sich gerne auch mal mit dem Rad auf Bundesstraßen wagen. Nicht nur, weil diese häufig einen besseren Untergrund haben, als die meisten Radwege, gibt es auch Regionen und Strecken, die gar nicht anders auf zwei Fahrradrädern bestritten werden können. Wer nicht auf die Reaktionsfähigkeit und Aufmerksamkeit der Autofahrer vertraut, sollte eine Warnweste nicht schmähen.

Wer die Wahl hat, hat auch die Qual

Zahlreiche Modelle gibt es auf dem Markt. Doch welches nicht das Richtige ist, kann leider häufig erst nach dem Kauf festgestellt werden. Es gibt jedoch Faktoren, die die Auswahl einer Warnweste erheblich vereinfachen. Anfangen bei der Farbe. Warnwesten können in Neon gelb oder Neon orange gekauft werden. Welche von beiden ausgesucht wird, ist eher eine geschmackliche als sicherheitsbedingte Frage. Denn schützen, auffallen und reflektieren tun beide Farben gleich. Das schlägt sich auch darin nieder, dass auch Autofahrern nicht auferlegt wird, für welche Farbe sie sich entscheiden. Ein wichtiger Faktor bei der Auswahl ist jedoch die Größe. Meist fallen diese bei Warnwesten sehr groß aus, da Warnwesten in den häufigsten Fällen über der Kleidung getragen werden und somit mehr Spielraum brauchen.

Da sie geschlossen, durch einen Klettverschluss, der sich in den meisten Fällen an der Vorderseite befindet, getragen werden müssen, um ihre volle Wirkungskraft zu entfalten, sollte die Größe dementsprechend ausgesucht werden. Die Warnwesten sollen nicht herumflattern, da sie so das Licht nicht richtig aufnehmen können. Sie dürfen aber auch nicht so eng sein, dass sie unbequem sind. Es empfiehlt sich daher, die Warnwesten vor dem Kauf anzuprobieren.

Sicherheitsbedingte Faktoren

Neben der Größe ist auch die Ausstattung wichtig. Das heißt, dass die Weste mindestens zwei Querstreifen mit retroreflektierenden Elementen haben muss, damit sie auch in der Abenddämmerung oder bei Nacht auffällt, wenn Licht darauf scheint. Ist die Leuchtweste dann ausgesucht, sollte auch darauf geachtet werden, sie ordnungsgemäß zu verstauen, wenn sie nicht gebraucht wird. Ordnungsgemäß heißt in diesem Sinne, sie nicht unnötig der Sonne auszusetzen, da sonst ihre retroreflektierenden Elemente ihre Fähigkeit nach und nach verlieren. Werden all diese Faktoren beim Kauf und der Pflege ernst genommen und befolgt, kann das Rad fahren auch auf Bundesstraßen sicher zum Ziel bringen.

Sicherheit im Straßenverkehr:

Fahrradbeleuchtung Vorschrift

Fahrrad Helmlampe

Sicherheitskragen