Tipps zur Fahrradpflege

Der Winter ist vorbei und der Frühling eröffnet für viele Menschen hierzulande die Fahrradsaison. Es ist allerorts an der Zeit, das eigene Fahrrad aus dem Keller oder der Garage zu holen und dieses wieder flott und verkehrstüchtig für den Frühling zu machen. Bereits wenige Handgriffe lassen den Drahtesel wieder blitzen und blinken und tragen nicht zuletzt auch zur Sicherheit des Fahrradfahrers bei.

Etwas Seifenlauge, einen Eimer Wasser und einen Schwamm. Dies sind die Dinge, die man für eine Grundreinigung des Fahrrades braucht.  Auch gibt es spezielle Fahrradreiniger. Zuerst sollte man sich hierbei dem Rahmen des Fahrrades zuwenden, um festgefressenen Dreck aus dem Vorjahr zu entfernen. Oftmals ist es von Vorteil, diesen mit einem trockenen Tuch vom Rahmen zu streichen. In der Regel fällt hierbei bereits ein großer Teil des Schmutzes herab. Auf Kratzen mit scharfen Gegenständen sollte man tunlichst verzichten, um die Farbe des Gestells nicht abblättern zu lassen.

Machen Sie Ihr Fahrrad fit für den Frühling

Nicht vergessen sollte man hierbei das Säubern der Reflektoren. Nur so erfüllen sie ihren gedachten Zweck und lassen den Radfahrer in der Dunkelheit bereits auf große Entfernung erkennen.

Sobald diese erste Grundwäsche abgeschlossen ist und das Fahrrad trocknen konnte, empfiehlt es sich, das Fahrrad mit Silikonspray einzusprühen. Dieses schützt den Drahtesel vor Schmutz und Wasser, das wiederum zu einem Durchrosten des Fahrradgestells führen kann. Somit sollten auch Schaltung, Naben und Felgen mit Silikonspray behandelt werden. Dies erhöht insbesondere die Lebensdauer von Verschleißteilen eines Fahrrades erheblich.

Die Fahrradkette und die Ritzel sollten hingehen mit einer weichen Zahnbürste von Schmutz befreit werden. Auf keinen Fall sollte hier ein Hochdruckreiniger eingesetzt werden. Der hohe Druck würde in die gedichteten Lager eindringen und Rost im Inneren des Fahrrades verursachen – bekanntlich der natürliche Tod eines jeden Drahtesels. Anschließend sollten ein paar Tropfen Öl auf die Glieder der Kette gegeben werden um ein „Entfetten“ der Kette zu verhindern. Wenn dies versäumt wird, kann die Kette leichter reißen. Nachdem der Luftdruck der Reifen geprüft wurde, steht der neuen Fahrradsaison nichts mehr im Wege.

Zur Fahrradpflege gehört auch sein Fahrrad zu putzen