Hochwertig funktionell: Atmungsaktive Bekleidung

Sportive Fahrradfahrer kommen, wenn sie entsprechend rasant unterwegs sind, schnell ins schwitzen. Besonders beim Tragen von Regenbekleidung kann viel Schweiß fließen, außer diese ist atmungsaktiv. Wichtig ist diese Eigenschaft der Radsportbekleidung, damit der Körper nicht auskühlt, weil der Schweiß auf der Haut bleibt. Die negativen Folgen können Verspannungen oder eine Erkältung sein. Kein Radsportler braucht das.

Was ist eigentlich atmungsaktive Fahrradbekleidung

Transportiert ein Gewebe den Schweiß von der Innenseite nach außen spricht man von einem atmungsaktiven Material. Erreicht wird dieser Effekt durch zwei Prinzipien: Im Inneren der Fahrradbekleidung ist es wärmer als draußen. Der Schweiß entweicht durch Mikroporen an die Außenseite und verdunstet dort. Eine andere Möglichkeit: Durch elektrochemische Prozesse werden die Moleküle des Wasserdampfes (Schweiß) durch das Material der Fahrradbekleidung durchgeleitet.

Eine hochwertige Membrane kann pro Quadratmeter in der Stunde bis zu 300 Gramm Feuchtigkeit abgeben. Ein Problem sind jedoch extreme körperliche Anstrengungen, dann schwitzt der Körper stärker und die Membrane kommt an ihre Leistungsgrenzen. Auch bei Temperaturen über + 15 Grad lässt die Funktion der atmungsaktiven Fahrradbekleidung nach.

Damit atmungsaktive Radsportbekleidung funktionieren kann, ist eine Abstimmung der verschiedenen Bekleidungsschichten sehr wichtig! Naturfasern sollten als Unterbekleidung von atmungsaktiven Kleidungsstücken nicht verwendet werden. Eine Ausnahme bildet hier die Merinofaser. Fahrradbekleidung aus Merinowolle kratzt nicht, ist 100% winddicht, bietet einen hochwertigen UV Schutz und ist im Gegensatz zu Kunstfasern wesentlich geruchsneutraler. Besonders Baumwolle speichert den Schweiß, was zu einer Abkühlung der Haut und des ganzen Körpers führt. Daher sollte die innere Bekleidung aus synthetischen Fasern bestehen. Diese gibt den Schweiß an die atmungsaktive Schicht weiter und trocknet dadurch schneller.

Interessant: Wann ist eine Bekleidungsstück wasserdicht und was bringt winddichte Radbekleidung und welche Faserstoffe werden bei Radbekleidung verwendet