Rennradziele im Winter

Ein Rennradurlaub im Winter kann ganz besondere Reize haben. Viele Sportler sehnen sich gerade in dieser Zeit nach etwas Bewegung, um der Kälte und dem grauen Alltag zu entfliehen. Ein Rennradurlaub im Winter bietet dazu eine gute Möglichkeit. Außerdem kann durch einen Rennradurlaub im Winter der eventuell angesammelte Winterspeck abtrainiert werden oder verhindert werden, dass es überhaupt erst dazu kommen kann.

Doch gilt es einige Dinge bei der Planung eines Rennradurlaubs im Winter zu beachten. Das Wichtigste, was bei der Planung des Urlaubs beachtet werden muss, sind die klimatischen Verhältnisse des Urlaubsgebietes. Selbst wenn einem die Kälte wenig anhaben kann, sollte dennoch ein etwas wärmeres Gebiet aufgesucht werden, denn Schnee und Eis können den Rennradurlaub schnell zunichte machen. Während Mountainbiker teilweise verschneite Wege als besondere Herausforderung suchen, ist das Rennrad bei solchen Verhältnissen fehl am Platz, da es wegen der dünnen Reifen und dem fehlenden Profil sehr gefährlich ist, bei solchen Verhältnissen das Rennrad zu nutzen.

Sonnige Gefilde im Süden

Daher sind die Urlaubsgebiete, die für einen Rennradurlaub in Frage kommen, in erster Linie in Südeuropa zu finden. Doch auch hier gibt es Unterschiede. Es gibt Gebiete, die zwar eisfrei sind, wo aber dennoch mit sehr kühlen Temperaturen zu rechnen ist. Hier sollte der Rennradfahrer sich vor Reiseantritt mit spezieller Bekleidung ausrüsten, die Unterkühlungen vermeidet. In anderen Gebieten hingegen kann es jedoch auch im Winter angenehm mild sein. Beispielsweise die Côte d’Azur oder die Balearischen Inseln bieten selbst im Winter angenehme Witterungsverhältnisse und werden daher auch von vielen professionellen Radfahrern für die Saisonvorbereitung aufgesucht. Wenn man ein solches Gebiet besuchen will, wird jedoch oftmals eine Flugreise notwendig. Wenn man nicht vor Ort ein Fahrrad leihen will, muss das Rennrad gemäß den Gepäckbestimmungen verpackt werden. Wie dies im Einzelfall aussieht, kann bei der betreffenden Fluggesellschaft erfragt werden. In der Regel stellt dies jedoch kein großes Problem dar, vor allem da moderne Rennräder so leicht sind, dass sie das zulässige Gewicht nicht überschreiten.

Zum Thema:

Fahrradkoffer fürs Flugzeug

Fahrradversicherung im Urlaub

Rennradurlaub in Südtirol

Rennradfahren Mallorca

Braucht man ein besonderes Winterfahrrad

Vorbereitung auf die neue Radsaison