Mit dem Fahrrad über die Alpen

Um eine Alpenüberquerung mit dem Fahrrad umzusetzen gilt es einige wichtige Punkte zu beachten. Vor allem die Sicherheit und die hiermit verbundene Vorbereitung spielen eine maßgebliche Rolle für eine erfolgreiche Alpenüberquerung. Die beachtenswertesten Aspekte werden nun im Folgenden dargelegt werden.

Was ist vor Antritt der Alpenüberquerung zu beachten?

Das wohl prägnanteste Hilfsmittel ist das eigene Fahrrad. Dieses sollte den hohen Anforderungen einer Bergetappe in jedem Fall gewachsen sein. Um dies sicherzustellen sind folgende Voraussetzungen zu überprüfen. Wichtig sind vor allem der Rahmen und die richtige Federung des Fahrrads. Hierbei unterscheidet man grundsätzlich in teil- und voll gefederte Exemplare. Fahrradexperten diskutieren diesbezüglich gern und oft darüber, welcher Federungstyp für eine Alpenüberquerung wohl am besten geeignet sei.

Wichtig ist vorrangig, dass der Fahrer des entsprechenden Fahrradmodells sehr gut mit der technischen Ausstattung, der Federung und dem Gewicht umzugehen weiß. Hierzu ist es ratsam, besonders bei neuen Modellen zunächst einige Probefahrten zu absolvieren, damit sich in ausreichender Art und Weise an das Handling und die Eigenheiten eines jeden Fahrrads gewöhnt werden kann. Vor dem Kauf eines neuen Modells gilt ebenso, eine Testfahrt ist absolut empfehlenswert. So sollten in diesem Zusammenhang vor allem die Funktion der Bremsen und die Rutschfestigkeit der Reifen überprüft werden. Weiterhin prägnant ist die Schaltung. Diese sollte problemlos und sicher zu schalten sein. Besonders auf einer Bergtour werden die unterschiedlichen Gänge sehr belastet und müssen aus diesem Grund bei Antritt reibungslos funktionieren.
Alpenpanorama vom Gardasee

Welche sicherheitstechnischen Aspekte sollten berücksichtigt werden?

Ein Helm ist auch für erfahrene Fahrradfahrer hier absolute Pflicht. Schnell kann es aufgrund von Nässe zu einem ungewollten Sturz kommen, welcher im Gelände sehr gefährlich werden kann. Der häufig steinige Untergrund kann schwere Verletzungen nach sich ziehen, wenn nicht das richtige und vor allem passende Helmmodell ausgewählt wurde. Großer Wert sollte ebenfalls auf ein rutschfestes Schuhwerk gelegt werden. Auch Klickpedale bieten einen guten und festen Halt auf den Pedalen.

Liste mit Ausrüstungsteilen für eine Fahrradtour