Fahrradschlauch – die richtige Größe

Der Fahrradschlauch befindet sich zwischen Reifenmantel und Radfelge. Er dient dazu Stöße zu mindern und Bodenunebenheiten auszugleichen. Ein hoher Luftdruck kann Bodenunebenheiten kaum ausgleichen, ein zu niedriger Luftdruck ist der Lebensdauer nicht gerade förderlich. Der Fahrradschlauch ist im Inneren des Fahrradmantels angebracht und besteht aus Butyl oder Latex.

Durch die Nutzung des Fahrrades wird der Fahrradschlauch verschieden beansprucht. Es kommt vor, dass im Fahrradschlauch ein Loch entsteht, die Luft entweicht und das Fahrrad einen so genannten Platten hat. Der Fahrradschlauch muss dann vom Fahrrad abmontiert werden. Verwenden Sie dazu keine spitzen Gegenstände, sondern spezielle Reifenheber. Das entstandene Loch wird im Wasserbad gesucht und mit Flickzeug (Gummistück und Klebstoff) dicht verschlossen. Kein Wasser vorhanden – einfach den Fahrradschlauch vors Gesicht halten – die entweichende Luft spürt man hier am ehesten. Anschließend wird der Fahrradschlauch wieder auf die Felgen und in den Mantel montiert und über das Ventil mit einer speziellen Fahrradluftpumpe aufgepumpt.

Mit der gleichen Art der Montage kann ein Fahrradschlauch gewechselt werden. Beim Wechseln ist zu berücksichtigten, dass Fahrradschläuche aus Latex geringeres Gewicht haben und hitzeempfindlich sind. Fahrradschläuche aus Butyl sind dagegen schwerer und halten der Hitze besser stand. Die Hitzempfindlichkeit ist wichtig bei Felgenbremsen. Durch die Nutzung von Felgenbremsen kann es zu einer starken Hitzeentwicklung kommen. Dies ist besonders auf Bergtouren von Bedeutung.

Bevor Sie sich einen Fahrradschlauch kaufen, sollten Sie die Daten ihres Fahrradreifen kennen

Es wird unterschieden zwischen der ETRTO ( Europäische Norm in mm ) z.B. 23-622 oder als Zollangabe 28 x 1.75 oder als französische Angabe 700 x 23C  z.B. für Rennräder

Es gibt auch unterschiedliche Ventiltypen: Das Autoventil, Schrader – Patentventil, Blitzventil  – französische Ventil, Presta, Sclaverand

Alle Angaben ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit

Um Luft in den Schlauch zu bringen nutzt man entweder eine Fahrradpumpe oder einen Rennkompressor