Fahrradlasten leicht und sicher transportieren

Prüfe hier, prüfe da, damit sich mein Fahrradanhänger nicht macht rar. Leider wird auch in heutiger Zeit dem Fahrrad immer noch nicht so viel Beachtung geschenkt, wie motorisierten Zweirädern, oder dem Auto, da es ja auch keine Vorschrift dafür gibt. Auch wenn es noch keine Helmpflicht für Fahrräder gibt, unterziehen sich jedoch schon sehr viele Fahrradfahrer freiwillig dieser gebotenen Sicherheit, auch um Ihren Kindern ein Vorbild zu sein.

Nun gibt es ja schon seit einigen Jahren Lastenanhänger oder Kinderanhänger für Fahrräder. Hier nun ist auf jeden Fall eine erhöhte Sicherheit des Fahrrades, nicht nur sinnvoll, sondern auch wichtig. Um an ein Fahrrad einen Anhänger anzuhängen, bedarf es einer so genannten Anhängerkupplung, welche man überall im Zubehör-Geschäft für Fahrräder erwerben kann. Hierzu ist es wichtig, dass die Montage fachmännisch ausgeführt wird. Ist man selbst nicht in der Lage dazu, werden diese Arbeiten auch von den Fahrradgeschäften übernommen. Nun haben wir den Anhänger am Rad, was muss noch bedacht werden?

Das Fahrrad muss dazu besonders durchgecheckt werden, die Bremsen müssen genug Belag haben um eine tadellose Bremswirkung zu erzielen, da man ja viel mehr Last mit sich zieht, oder sogar Kinder damit befördert.

Auch für Abendfahrten muss die Beleuchtungsanlage bis zum Anhänger funktionstüchtig sein und eine gute Leuchtkraft aufweisen. Im Prinzip ist bei so einem Gespann alles wichtig, vom Lenker über den Sattel, bis zur Kette, da sollte man nie auf Billigprodukte zurückgreifen, sonst kann es auch mit dem Fahrrad ein böses Erwachen geben.

Weiterführend:
Hundefahrradanhänger
Fahrradanhänger