Windjacken fürs Fahrrad

Der Radsport genießt in den letzten Jahren bei Jung und Alt eine immer größere Beliebtheit. Je nach Beanspruchung werden erstklassige Fahrräder gekauft, damit die Ausführung des Hobbys zum ungetrübten Vergnügen wird.

Die richtige Kleidung

Wichtig ist aber nicht nur das richtige Rad. Einen ebenso wichtigen Anteil bei diesem Hobby hat auch die richtige Kleidung. Sie sollte vor allem atmungsaktiv sein und keine drückenden Nähte haben. Die Kleidungsstücke können durchaus am Körper anliegen, sollten aber den Bewegungsablauf nicht behindern.

Man kann nicht nur von optimalen Witterungsverhältnissen ausgehen. Es wird nicht jede Radtour bei angenehmem Sonnenschein enden. Leichter Wind kann bei heißem Wetter und direkter Sonne als sehr angenehm empfunden werden und den erhitzten Körper kühlen. Sobald aber das Tempo erhöht wird, die Sonne geht oder die Temperatur sinkt, wird Wind als äußerst lästig empfunden. Eine spezielle Windjacke im Gepäck ist dann von großem Vorteil.

Eine kleine Windjacke für das große Wohlbefinden

Auf erhitzter Haut wird Wind als besonders kalt empfunden und es kann passieren, dass der Körper schnell auskühlt. Einige Hersteller für Sportbekleidung bieten daher in ihren Kollektionen spezielle Windjacken für den Rennrad und Fahrradsport an.

Sie werden zumeist aus atmungsaktiven Microfasern hergestellt und verfügen über ein Höchstmaß an Windundurchlässigkeit. Besonders im Bereich der Brust und des Bauches ist ein Windschutz wichtig, daher werden auch Jacken angeboten, deren Ärmel abnehmbar sind und der Fahrer dann eine Windweste trägt. Da das Gewicht beim Radfahren eine große Rolle spielt wiegen die meisten Windjacken nur ein paar Hundertgramm und können zu kleinen Päckchen zusammen gelegt werden. Es werden sogar Jacken mit einem Gewicht von unter 100 Gramm angeboten.

Video zu:Fahrradjacke mit abnehmbaren Ärmeln

Formen und Materialien

Neben Winddichtigkeit besitzen fast alle Windjacken auch einen wasserabweisenden Effekt. Es muss beim Kauf der Jacke unbedingt darauf geachtet werden, dass zwar kein Wasser rein kommt aber der Schweiß nach außen entweichen kann, damit der Körper des Fahrers trocken bleibt. Elastische Bündchen an den Ärmel und am Saum verhindern, dass der Wind durch diese Öffnungen in die Jacke bläst. Bevorzugte Materialien für die Herstellung von Fahrrad Windjacken sind Polyester und Nylon.

Jacken für Radfahrer:
Radjacke für den Winter

Regenjacke Rennrad

Fahrradjacke Softshell

Rennradjacken