Die wichtigsten Eigenschaften einer Softshell-Jacke für das Radfahren

Softshell-Jacken finden heute in zahlreichen Outdoor-Bereichen Anwendung. Denn sie verbinden einen hervorragenden Schutz vor Wind und Wetter mit großer Bewegungsfreiheit und geringem Gewicht. Deshalb sind Softshell-Jacken auch für Radfahrer eine ideale Ergänzung in der Garderobe – schließlich möchte man auch bei kühlem oder windigem Wetter nicht auf Radtouren verzichten. Beim Kauf der passenden Softshell-Jacke für das Biken sollten einige Faktoren beachtet werden, um das optimale Modell zu finden.

Inhaltsverzeichnis


Was ist Softshell

Softshell-Jacken bestehen aus Kunststoff, der meist in zwei oder drei laminierten Membranschichten verarbeitet wird. Die dabei vorrangig zum Einsatz kommenden Kunststofffasern sind Polyamid, Polypropylen und Polyester. In den verschiedenen Bereichen einer solchen Jacke sind unterschiedliche Gewebe verarbeitet.

Wie sieht es mit der Atmungsaktivität einer Softshell Radlerjacke aus

So spielt beispielsweise der Faktor Atmungsaktivität bei Softshell Radlerjacken eine wichtige Rolle, ebenso wie das Vermögen einer solchen Funktionsjacke, Feuchtigkeit nach außen zu transportieren und gleichzeitig den Körper nach innen warm zu halten. Besonders in Bereichen wie den Achseln, wo es bei hoher körperlicher Anstrengung vermehrt zu Schweißbildung kommt, muss spezielles, wasserdampfdurchlässiges Gewebe eingesetzt werden. Aus diesem Grund finden sich bei vielen Modellen unter den Armen Reißverschlüsse, die bei Bedarf geöffnet werden können – und dadurch eine noch bessere Belüftung bei besonders hohen Anstrengungen ermöglichen.

VAUDE Herren Jacke Men’s Windoo Jacket, Red, L, 04412

Wie widerstandfähig ist eine solche Radjacke

Gleichzeitig ist die herausragende Eigenschaft von Softshell Radlerjacken ihre extreme Widerstandsfähigkeit gegen Wind. Das macht diese Bekleidungsstücke zu solch wertvollen Begleitern für Biker, denn schließlich kommt bei diesem Sport zur herrschenden Windstärke noch der Fahrtwind als Faktor hinzu, der schnell zur Auskühlung führen kann. Gerade nach anstrengenden Anstiegen kann die darauf folgende Abfahrt zum Gesundheitsrisiko werden, da der kalte Fahrtwind auf den schweißnassen Körper trifft und den Radler extrem schnell abkühlt. Softshell Radlerjacken verhindern diesen Effekt, ebenso wie sie vor heftigen Witterungsbedingungen und leichtem Regen schützen.

Pearl Izumi Herren Fahrrad Jacke Elite Barrier

Die Grenzen der Softshell-Jacken

Was allerdings auffällt, ist, dass nur wenige Modelle der Softshell Radlerjacken mit Kapuze versehen sind. Dies liegt zum einen darin begründet, dass Biker sich ohnehin durch ihren Helm weitgehend vor leichtem Regen schützen können. Zum anderen zeigt sich hier jedoch auch die wichtigste Grenze einer Softshell-Jacke: Denn sie ist keine Regenjacke. Zwar bieten einige Modelle wasserfeste Reißverschlüsse, doch das Material der Jacken an sich sowie die Nähte der meisten Softshell-Jacken sind nicht darauf ausgelegt, heftigen Regengüssen zu widerstehen. Wer also hofft, auch bei widrigsten Bedingungen nebst Starkregen unter einer Softshell-Jacke trocken zu bleiben, wird meist eines besseren belehrt. Als Bekleidung zum Regenschutz eignen sich andere Jacken eher, die allerdings das Problem aufweisen, vollständig feuchtigkeitsisolierend zu wirken. Das heißt, in der Regenjacke staut sich dann die Feuchtigkeit des Körpers durch das Schwitzen, und kann nicht nach außen abtransportiert werden.

Wer also nicht unbedingt in extremem Regen aufs Bike steigen will, für den eignen sich Softshell Radlerjacken, um sich einerseits gegen Kälte und Wind zu schützen, andererseits aber ein atmungsaktives Gewebe zu tragen, das Schweiß-Nässe zuverlässig nach außen abführt.

Darauf sollte beim Kauf einer Radjacke aus Softshell Material geachtet werden

Eine Softshell Radlerjacke mit verlängertem Rückenteil, einer Tasche im Rückenbereich sowie kleinen Reflektoren Unbedingt empfehlenswert ist es darüber hinaus, beim Modell der Softshelljacke auf bestimmte Formen und Applikationen zu achten, damit die Jacke für das Radfahren ideal nutzbar wird. So sind speziell für Biker angefertigte Jacken oftmals mit einem verlängerten Rücken-Teil versehen, um den Sportler auch bei der typischen gebeugten Körperhaltung beim Radfahren optimal zu schützen. Darüber hinaus sind – ähnlich wie bei Shirts für das Biken – Taschen am Rücken empfehlenswert. Diese sind den Seitentaschen vorzuziehen, da beim Radeln der Zugriff auf hintere Taschen einfacher ist und diese gleichzeitig nicht die Bewegungsfreiheit behindern.

VAUDE Herren Jacke Mens Posta Softshell Jacket IV, Red, L, 04054

Übersicht: darauf sollten Biker achten beim Kauf einer Softshell-Jacke für das Radfahren

– gute Passform
– viel Bewegungsfreiheit
– verlängerter Rücken
– Rücken-Tasche
– Reißverschlüsse unter den Achseln
– Atmungsaktivität

Neben all diesen wichtigen Eigenschaften sollte die Softshell Radlerjacke natürliche auch farblich zum Rest des Outfits beziehungsweise zum Bike passen. Bei der riesigen Auswahl, die der Markt an Bike-Jacken aus dem Softshell-Bereich bietet, sollte sich für jeden Geschmack das Passende finden.